WILKOMMEN AUF DER HOMEPAGE VON CLASSICO RACING

Auch 2006 wird es Motorsport der Extraklasse aus dem Bergischen Land geben. Als neuer fester Fahrer präsentiert das Classico Racing Team einen erfahrenen Mann aus dem Ralley-Sport. Jörg Winterhagen wird sich in der Saison 2006 in erster Linie auf den VLN Cup als Fahrer für das Cardiff Team konzentrieren.

11.07.2006

Endlich im Ziel. 
 
Nachdem die letzten Einsätze im Honda S 2000 nicht so erfogreich waren konnten sich Jörg Winterhagen und Karl Pflanz beim letzten VLN Lauf letzte Woche auf dem Nürburg Ring zumindestens plazieren. 

In der Klasse SP3 konnten sich die beiden Piloten den 7 Platz sichern. 
In der Honda Cup Wertung belegen Jörg Winterhagen und Karl Pflanz nun Platz 4 


12.05.2006

  Jörg Winterhagen wird zum zweiten mal beim legendären 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring dabei sein.

Er wird für das Cardiff Honda Team fahren.

 

Im Vorprogramm des 24 Stunden Rennens startet das Classico Racing Team beim 500km Rennen des FHR Langstreckencups.

Zum dritten Mal wird hier Robert Bressau auf der Jagd durch die grüne Hölle zusammen mit Wolfgang Balzer und Jörg Winterhagen an den Start gehen.

ADAC 24-Stunden Rennen 2006

Man hatte sich doch soviel vorgenommen 
 
"Leider konnten wir unser Ziel beim 24h Rennen nicht erreichen." 
 
Zusammen mit seinen Team Kollegen Andre Somberg, Horst Walther und Franz Schütte startete Jörg Winterhagen zum 24h-Rennen 2006. 
Nachdem die Qualifikation im Training geglückt war sollte es für die vier Fahrer ein erfolgreiches Wochenende werden. 
Das Auto ein Honda S 2000 evo, vorbereitet von der Firma CarDiff-Motorsport, versprach gute Chancen auf einen Klassensieg. 
Nachdem Startfahrer Andre Somberg seine ersten Runden absolvierte, traten nach 1 Std. schon die ersten Probleme auf. In der Box diagnostizierte man Electronic Probleme. 
Nach 2 Std. Standzeit in der Box hatte das Team alle Hoffnung auf einen Klassensieg aufgegeben. Trotzdem wollte man noch nicht aufgeben. Trotz intensiver Bemühungen der Techniker konnte der Fehler nicht gefunden werden. Immer wieder wurde das Auto auf die Strecke geschickt leider ohnen Erfog. 
Nachdem als letzte Möglichkeit am Sonntag der Kabelbaum gewechselt wurde lief das Auto wieder ohnen Probleme. Ein Bruch im Kabelbaum war das Problem. Leider hatte man mittlerweile 50 Runden Rückstand. Somit blieb nur noch die Möglichkeit das Auto ohne Wertung über die Ziellinie zu Fahren. 
Leider erreichten von 4 gestarteten Honda S 2000 der Firma Cardiff nur 2 das Ziel. 
 
Alles in allem ein schönes und sonniges Wochenende... 




Impressionen aus Tschechien

  Einige Bilder aus Most von Julia Bodenstein.

hier geht es zur Bildergallerie >>




Alfa vs. Porsche

  Die Giulia in Action

hier klicken um das Video zu laden >>

Copyright ® 2005 Classico Racing

Home     Geschichte     Rennen     Bilder     Team     Kontakt     Impressum